Posaune und EuPhonium

Posaune

Die Posaune gehört zu den Blechblasinstrumenten und hat als einziges dieser Familie ein gebogenes Zugrohr, das hin- und hergeschoben werden kann. Damit kann die Posaunistin oder der Posaunist verschiedene Tonhöhen einstellen. Mit den Ohren kontrolliert die Spielerin oder der Spieler die korrekte Höhe der jeweiligen Noten. Mit diesem Zug kann auch ein Glissando gespielt werden, das heisst, dass der Ton wird ohne Unterbruch abgesenkt oder angehoben wird. Der Ton wird wie bei allen anderen Blechblasinstrumenten mit den Lippen erzeugt und durch das Instrument verstärkt. Die Posaune spielt vorwiegend in der Tenor- oder Basslage.  

Die Posaune ist ein vielseitiges Instrument. Wir finden sie im Sinfonieorchester, in Jazz-Big-Bands und im klassischen Kammermusik-Ensembles. Dazu kommen Blechbläser-Ensembles sowie in Latin-, Jazz-, Rock- Popmusik-Bands und auch in der traditionellen Volksmusik.

Für eine gute Entwicklung der Lippenmuskulatur ist tägliches Üben unerlässlich. Für Kinder genügt am Anfang 10 bis 20 Minuten. Die beste Voraussetzung für die Posaune ist ein gutes Gehör und die Fähigkeit einzelne Töne oder eine Melodie nachsingen zu können.

Je nach Alter und physischer Entwicklung kommt zuerst eine kleinere und etwas leichtere Posaune zum Einsatz. Eventuell kann auch mit dem Althorn in Eb begonnen werden und zu einem späteren Zeitpunkt auf die Posaune umgestiegen werden. Sobald die physischen Voraussetzungen geben sind, steigen die Schülerinnen und Schüler auf die Tenorposaune um.

 

Euphonium

Das Euphonium ist Teil einer ganzen Familie von Instrumenten, die beim trompetenähnlichen Flügelhorn beginnt und bis zur Tuba reicht. Im Unterschied zu allen zylindrischen Instrumenten wie Trompete, Horn oder Posaune, sind diese Instrumente konisch gebaut. Dadurch ist der Klang weicher. Das Tenorhorn oder das Euphonium spielt ähnlich wie die Posaune im Orchester die Tenorlage während die Tuba dann die Bassstimme übernimmt.

Das Euphonium oder die Tuba ist sehr oft in der Blasmusik und in klassischen Kammermusik-Ensembles anzutreffen. Dazu kommen Blechbläser-Ensembles sowie in der traditionellen Volksmusik.

 

Lehrperson: Urs Erdin